Heike Michaelsen – Stimme und Netzwerkerin der Rohkost

Heike Michaelsen von GermanyGoesRaw

Heike Michaelsen von GermanyGoesRaw

Heute möchte ich Euch Heike Michaelsen vorstellen, die den meisten schon durch ihre Projekte „GermanyGoesRaw“ und „WorldGoesRaw“ bzw. durch die Einladung von Markus Rothkranz nach Deutschland bekannt ist. Heike ist auch Autorin des Buches „Raw Food – gesund durch Kalifornien
Wie man sich auf einer Rundreise durch die Staaten verjüngt“  

Heike Michaelsen nutzt Ihr Know How im Bereich Marketing um die Rohkost zu fördern, die Rohkost mehr Menschen zugänglich zu machen und die Rohköstler miteinander zu vernetzten. 

Mit ihrer unermüdlichen und ausgezeichneten Arbeit verleiht Heike Michaelsen der Rohkost eine Stimme! Vielen Dank für diese wunderbare Arbeit! 

Wie bist Du zur Rohkost gekommen?
Auf die Rohkost bin durch Zufall über das Basenfasten gekommen, welches zu 85 % aus Rohkost besteht. Eigentlich wollte ich mich einfach nur mal eine Woche basisch ernähren, habe aber während dieser Tage gespürt, wie unglaublich gut es mir mit dieser Art der Ernährung ging. So habe ich gleich eine weitere Woche dran gehängt, in der dann meine langjährigen chronischen Magen- und Darmbeschwerden nahezu verschwanden. Von dem Moment an war mein Interesse für die Rohkost geweckt. 

Wie sieht Deine Ernährung aus und seit wann ernährst Du dich rohköstlich?
Die Rohkost habe ich im Frühjahr 2007 für mich entdeckt. Seither ernähre ich mich roh-vegan mit einem stetig steigenden Wildkräuteranteil. Im Sommer esse ich viel regionales Obst & Gemüse, welches ich z.T. wild ernten kann. Ich wohne im schönen Elbe-Obst-Anbaugebiet und dort gibt es einige Obsthöfe, die nicht mehr bewirtschaftet werden. Diese können von jedermann geerntet werden. Im Winter bestelle ich mir regelmäßig baumreif geerntete exotische Früchte wie Durian, Maracuja, junge Kokosnüsse Pagode light, Mangos etc.. Das ist natürlich immer ein besonders Highlight! Und dann bereite ich mir hin und wieder mit Freunden zusammen zu, welches wir dann gemeinsam auf unseren Roh--Treffen genießen. Eine frische Wasserquelle habe ich Anfang 2010 dann auch noch in meiner Nähe entdeckt, von der ich jetzt alle 4 – 6 Wochen frisches Quellwasser für meinen täglichen Bedarf hole.  

Welche Veränderungen hast Du psychisch und physisch durch die Rohkost festgestellt?
Die Veränderungen beeindrucken mich nach über 3 Jahren immer noch zutiefst. Körperlich sind, wie gesagt, meine chronischen Magen-/Darmbeschwerden verschwunden, die Haut wurde glatter, Sonnenbrände kommen, trotz meines hellen Hauttyps, kaum mehr vor und Erkältungen sind nahezu ausgeblieben. Ansonsten fühle ich mich weitaus gelassener, harmonischer und friedvoller. Ich habe bei mir persönlich bemerkt, dass man sich nicht nur körperlich reinigt und entgiftet, sondern auch auf geistiger und seelischer Ebene. Früher kreisten meine Gedanken oft um Probleme, heute beschäftige ich mich mit konstruktiven Lösungen. Meine Aufmerksamkeit wendet sich automatisch den positiven Dingen des Lebens zu. 

 

Wo lebst Du? Was hast Du gelernt und was arbeitest Du heute?
Heute lebe ich in der Kleinstadt Stade bei Hamburg und bin gelernte Marketingfachwirtin. Das Marketing hat mich schon immer fasziniert, da ich es spannend finde, mit welchen Instrumenten Produkte am Markt erfolgreich gemacht werden. Mein Job ist aber erst zu meiner Berufung geworden, als ich die Rohkost kennengelernt habe. Ich fand es damals absolut unglaublich, dass dieses hohe Wissen nahezu unbekannt war und immer noch ist. Anfangs hat mir das fast schlaflose Nächte bereitet und so habe ich relativ schnell den Entschluss gefasst, meine Marketingkenntnisse in den Dienst der Rohkost zu stellen, vor allem im Bereich PR, Social Media Marketing und Event-Management für Vitalkost. Dabei sind u.a. auch die Projekte GermanyGoesRaw, WorldGoesRaw und RohSpirit entstanden. Es erfüllt mich einfach mit tiefer Freude und Dankbarkeit die „fRohe Botschaft“ in die Welt zu bringen. Zudem arbeite ich gerade an meinem zweiten eBook, welches die vergessenen Geheimnisse der Rohkost behandelt. 

Hast Du Vorbilder unter den Rohköstlern (lebende Rohköstler und Urväter der Rohkost)?
Markus Rothkranz finde ich sehr inspirierend. Mir gefällt zum einen seine ganzheitliche Sichtweise, in der es nicht nur um die Rohkost geht, sondern auch um Freundschaft, Berufung, erneuerbare Energien, liebevolle zwischenmenschliche Beziehungen usw.. Zum anderen hat Markus die Begabung, Menschen positiv zu inspirieren, anstatt zu kritisieren. Das ist ebenfalls sehr wichtig, um weitere Menschen für diesen Lebensstil zu gewinnen. Aus diesem Grund habe ich Markus Anfang 2010 nach Deutschland zur Rohvolution Berlin eingeladen und freue mich sehr, dass sein inspirierendes Buch „Heile dich selbst“ jetzt auch auf Deutsch erhältlich ist. 

Wo siehst Du Dich in 10 Jahren?
Das überlasse ich voll und ganz dem Universum. Meine Erfahrung ist, dass unser Vorstellungsvermögen i.d.R. nicht ausreicht, um das zu erfassen, was in 10 Jahren ist. Eine Ahnung sagt mir, dass es sehr schön sein wird. Es fühlt sich bereits jetzt sehr gut an 🙂 

 

Hast Du Tipps für angehende Rohköstler?
Die Verbindung mit Gleichgesinnten ist absolut bereichernd und wichtig, z.B. in Form von Roh-Potluck-Gruppen, Rohkost-Workshops, -Messen, -Seminaren etc. Dabei erfährt man eine wunderbare gegenseitige Unterstützung und fördert zusätzlich den rohköstlichen Lebensstil. 

Engagierst Du Dich in einer Rohkost-Gruppe? 
Ja, in vielen Gruppen sogar. Als ich mich zu Beginn meiner Rohkostzeit wie ein grünes Marsmännchen auf einer einsamen Insel gefühlt habe, bin ich total aktiv geworden und habe deutschlandweit, und mittlerweile sogar über die Grenzen hinaus, nach anderen Rohköstlern gesucht. Ich war damals so überrascht, wie viele es gibt, dass ich www.GermanyGoesRaw.de gegründet habe, um all die Rohkost-Power darzustellen. Seither habe ich an der Bekanntmachung von einigen Rohkost-Gruppen mitgearbeitet und moderiere heute Gruppen bei xing und facebook. Für den 1. Weltrohkosttag habe ich die Koordination für Deutschland übernommen und arbeite momentan an einem neuen „Roh-Welt-Projekt“: www.WorldGoesRaw.com. Auf diesen Seiten informiere ich über die weltweiten Rohkost-Trends. 

Was ist Dir außerhalb der Rohkost wichtig?
Freunde und Familie sind mir natürlich sehr wichtig und ein Leben im Einklang mit der Natur. Ich würde gern unabhängiger von den Wirtschafts- und Industrieunternehmen leben. Ich sammle z.B. meine und würde gern Bio-Produkte anbauen. Sehr gern hätte ich auch eine eigene Solaranlage am Haus. Des Weiteren Reise ich sehr gern, was ich meist mit Trekking und der Rohkost verbinde. So habe ich z.B. im Südwesten der USA neben den bekanntesten Nationalparks auch eine Vielzahl von Gourmet-Rohkost-Restaurants besucht. Überall halte ich auch Ausschau nach Quellen und Wildkräutern. 

Welche Hilfsmittel oder Geräte nutzt Du zur Zubereitung Deiner Rohkost-Gerichte?
Zur Zeit benutze ich die klassischen Rohkost-Geräte wie einen Mixer, Greenstar und den Personal Blender sowie einen Food-Processor zum mahlen von Mandeln, Kakaobohnen etc.. Zum Trocknen von Kräutern, Mandel-Dattel-Mehl, Frucht- und Gemüse-Wraps, dünnen Kräckern usw. nutze ich einen manuellen „Holz-Kräutertrockner“, den ich im Winter auf die Heizung und im Sommer in die Sonne stellen kann. Rohkostbrot trockne ich meinen Backofen, den ich auf Rohkost-Temperatur einstellen kann. 

Mehr Informationen zu Heike Michaelsen und ihrer vorbildlichen Arbeit: 

www.rohspirit.wordpress.com
Geheimnisse der Rohkost 

www.GermanyGoesRaw.de
Rohkost-Events in Deutschland 

www.WorldGoesRaw.com
Raw Food around the World 

www.MarkusRothkranz.de
Heile dich selbst 

Raw Food – gesund durch Kalifornien von Heike Michaelsen
Wie man sich auf einer Rundreise durch die Staaten verjüngt 

Und hier noch ein schönes Video von Heike Michaelsen, vielleicht gibt es in ein paar Jahren auch einige Rohkost-Restaurants in Deutschland: 



Veröffentlicht unter Interviews, Rohkost-Berater, Rohkost-Bücher, Rohkost-Events, Rohkost-Persönlichkeiten, Rohkost-Potlucks, Rohkost-Videos, Veganismus | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

3 Antworten auf Heike Michaelsen – Stimme und Netzwerkerin der Rohkost

  1. Pingback: Markus Rothkranz - forever young - Gesundheit und Verjüngung durch vegane Rohkost | Heilkost.de - Rohkost-Blog

  2. Fuhrmann Anneliese sagt:

    Hallo Heike,
    immer wieder habe ich die Rohkost-Seiten aufgerufen, und so oft auch mit Rohkost probiert, manchmal im Wechsel mit Gekochtem. Wirklich gut ging es mir nur bedingt damit und so bin ich wieder auf andere Kost umgestiegen. Über die Jahre total verwirrt ,was denn nun gut ist und was der Mensch braucht und ach ja mit der Blugruppe 0 müssen sie Fleisch essen.
    Die Ärzteschaft habe ich schon lange nicht mehr aufgesucht.
    Ich weiss nicht mehr weiter. Habe totale Gewissenskonflikte,(Tierquälerei).
    Bitte können Sie mir aus Erfahrung weiterhelfen???

    Ganz liebe Grüße und danke für eine Antwort
    Anneliese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.