Veganer und Freeletics Experte Christian Wenzel im Interview mit heilkost.de

Christian Wenzel . Veganer und Freeletics ExperteHeute möchte ich Euch Christian Wenzel vorstellen, er ist Veganer und Experte der Trendsportart Freeletics und betreibt den vegan-freeletics Blog.

Du bist Freeletics-Experte, bitte beschreibe worum es sich bei Freeletics handelt, wo es seinen Ursprung hat und wie viele Menschen in Deutschland es praktizieren.

Vielen Dank für die Adelung. Bei freeletics handelt es sich um eine Sportart dessen Übungen mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt werden. Altbekannte Übungen wie Klimmzüge, Liegestütze, Kniebeugen & Co. wurden leicht umgestaltet und daraus wurden verschiedene Workouts geschaffen. Dadurch ist es sehr flexible und überall absolvierbar. Freeletics hat seinen Ursprung in München und ist gerade mal rund zwei Jahre alt. Drei Studenten „erfanden“ damals die Sportart und mittlerweile trainieren weit über 1 Million Sportler mit Freeletics. Die Mehrheit davon in Deutschland.

Wo können sich interessierte Menschen am besten über Freeletics informieren und am besten in diese Sportart starten?
Diese Frage wird natürlich sehr häufig gestellt, dementsprechend habe ich einen ausführlichen Beitrag auf meinem Blog darüber geschrieben: Freeletics

In Kurzform: Es gibt einen Online Coach der die verschiedenen Übungen sowie die Workouts beinhaltet. Das erste Ziel sollte sein ein ganzes Workout zu beenden. Wer dies geschafft hat, kann sich an die weiteren Übungen trauen und nach und nach weitere Workouts absolvieren. Der Online Coach erkennt nach Eingabe einiger Daten sowie der Absolvierung eines Fitness Tests automatisch deinen Fitnessstand und schlägt Dir individuelle Übungen vor. Du kannst ihn mit diesem Link 14 Tage testen und bekommst dein Geld zurück, sollte er Dir nicht gefallen. Dies stellt für mich den optimalen Einstieg dar.

Welche Ziele verfolgst Du mit Deinem vegan-freeletics Blog?

FreeleticsDer Blog soll hauptsächlich über die Sportart freeletics aufklären sowie Hilfestellungen, Motivation und Inspiration geben. Es gibt dabei sowohl für freeletics Einsteiger wie auch für Fortgeschrittene passende Artikel. Neben freeletics und dem Spaß am Sport sollte auch die gesunde Ernährungsweise bei dem Sportler eine Rolle spielen. Da ich selbst Veganer bin und dadurch noch besser und leistungsstärker wurde, möchte ich über den Blog darüber aufklären und jedem Interessierten gerne eine Hilfestellung geben.

Wie bist Du zur veganen Ernährung gekommen und wie lange ernährst Du dich schon vegan? Welche veganen Autoren hast Du gelesen und empfiehlst Du?
Seit ich mich erinnern kann habe ich Sport getrieben aber erst seit ca. 7-8 Jahren habe ich mich aktiv mit dem Thema Ernährung auseinandergesetzt. Seit dieser Zeit versuche ich mich gesund zu ernähren, achte auf die Lebensmittel und die Kombinationen die ich esse. Zur veganen Ernährungsweise bin ich erst vor einem Jahr gekommen. Es war einfach der nächste logische Schritt, da ich sowieso schon fast kein Fleisch und schon gar keine Wurst mehr gegessen hatte. Gegen Milch war ich die meiste Zeit meines Lebens allergisch, daher viel auch die vegetarische Lebensweise raus. Ich schaute mir hauptsächlich Frank Medrano und Karl Ess an und es faszinierte mich welche körperlichen Erfolge auch mit veganer Ernährung möglich sind. Da ich gerne neues teste, entschloss ich mich es für 14 Tage auszutesten. Daraus ist nun über ein Jahr geworden.

Bewegung und Ernährung sind wichtige Grundsäulen perfekter Gesundheit, was hat mehr Einfluß, die Bewegung oder die Ernährung?
Ist das eine Fangfrage? 🙂 Nein, ich denke das eine sollte nicht angeschaut werden ohne das andere gleichzeitig zu tun, ausser es geht nicht anders und es liegen Einschränkungen bei der Person vor. Jemand der sich ausreichend bewegt, seinen Körper dann jedoch nicht mit den richten Nährstoffen versorgt wird irgendwann nicht mehr die Leistung abrufen können, die er gerne möchte. Umgekehrt jemand der sich super ernährt, sich aber gar nicht oder wenig bewegt, dem gehen die Muskeln abhanden, der Körper wird schlapp und auch dieser hat in Zukunft Probleme. Der Körper benötigt aus meiner Sicht beides um gesund und kräftig zu bleiben.

Pullup-Anfangsposition Christian Wenzel . Veganer und Freeletics Experte

Wie sieht Deine Ernährung genau aus? Beschreibe bitte einen typischen Tag. Welche Hilfsmittel oder Geräte nutzt Du zur Zubereitung Deiner Gerichte?
Im Moment teste ich sogar die „roh-vegane“ Ernährungsweise aus. Das heisst, die Lebensmittel die ich esse sollten im Ursprungszustand bleiben oder max. bis 42 Grad erhitzt werden. Ein typischer Tag im veganen Alltag sieht folgendermassen aus:

Frühstück:
Vollkorn Haferflocken (alternativ Braune Linsen) mit Banane oder Apfel sowie Karotten. Garniert mit ggf. Sojamilch oder Mandelmilch und rohem Kakao Pulver

Zwischenmahlzeit:
Wenn es geht einen grünen Smoothie, ansonsten einen Snack aus Sojajoghurt, Linsen und einer Frucht

Mittags:
Das selbe wie Frühstück oder einen grossen Salat oder wenn ich zuhause bin z.B. Gemüsepfanne mit etwas Reis oder Linsen, Bohnen

Zwischenmahlzeit:
Mein Spezial Mix: Berglinsen mit Sojajoghurt und rohem Kakao oder rohem Proteinpulver

Abends:
Grosser Salat oder Gemüsepfanne mit Tofu oder Bohnen, Linsen etc..

Unverzichtbar ist mittlerweile der Vitamix geworden. Ansonsten probiere ich gerade das neue Sedona Dörrgerät aus und bin sehr gespannt auf die Ergebnisse.

Wie wichtig ist Dir der Rohkostanteil in der Ernährung?
Nach meiner Testwoche wird der Rohkostanteil immer wichtiger. Ich weiss um den Fakt das beim Kochen sehr viele Nährstoffe verloren gehen und das ich mit Rohkost nochmals viel gesünder und auch effektiver essen kann. Im Moment bin ich dabei mir einen reinen rohköstlichen Ernährungsplan zusammenzustellen in dem aber auch der Eiweiss Anteil nicht zu kurz kommen sollte. Minimal 10% sollte er mindestens ausmachen.

Hast Du Tipps für vegane Ernährung wenn man auf Reisen bzw. unterwegs ist?
Ich selbst lebe ziemlich spartanisch und brauche keine aussergewöhnlichen Gerichte und Kreationen. Daher komme ich auch unterwegs ganz gut durch. Meistens bereite ich mir mein Essen frühs zuhause vor. Dazu gehört meist einen grünen Smoothie den ich einem Shaker sehr gut transportieren kann, sowie ein Müsli in einer Tupperschüssel. Ansonsten nehme ich mir frisches Obst und Gemüse mit.

Hast Du Tipps für Menschen, die sich in Zukunft vegan ernähren möchten?
Ja definitiv: Lese Dir vorher ein bis zwei Bücher über die vegane Ernährung durch und informiere Dich damit über die ganzen Vorzüge die sie mit sich bringen. Gerade der gesundheitliche Aspekt ist wichtig, denn wenn Du weisst, wie schädlich manche Lebensmittel tatsächlich sind, hilft Dir das später beim Durchhalten falls Du zweifelst ob vegan doch das richtige für Dich ist. Bücher die ich gut finde sind: “Vegan in Topform, die Thrive Diät” und “The China Study”

Mache Dir einen kleinen Plan und suche Dir vegane Rezepte raus wo Du denkst das sie dir schmecken und die nicht allzu schwierig zuzubereiten sind. Somit fällt es Dir viel leichter am Ball zu bleiben und Du stehst nicht ständig vorm Kühlschrank und weisst nicht was Du essen sollst.

Probier es aus.

Welche Veränderungen hast Du durch die vegane Ernährung festgestellt?
Das was mir sofort aufgefallen ist, dass ich am Tag nicht mehr müde war. Sonst hatte ich schon mal einen oder zwei Tiefpunkte am Tag und musste vor allem immer mal wieder gähnen. Das Gähnen ist völlig verschwunden und wenn ich tatsächlich während des Tages mal gähnen sollte, fällt mir das direkt auf und ich wundere mich woher das jetzt kommt. Das finde ich nach wie vor sehr faszinierend. Des weiteren haben sich auch meine körperlichen Leistungen nochmals verbessert. Ach ja…. Ich war seither natürlich auch nicht mehr krank.

Wo lebst Du? Was hast Du gelernt und womit verdienst Du Dein Geld?
Ich lebe mit meiner Familie im schönen Aschaffenburg am Main, nachdem ich einige Abstecher nach Barcelona, München und Frankfurt hinter mir hatte. Mein Hauptjob ist noch meine Werbeagentur in Aschaffenburg mit der wir Kunden aus den Bereichen Fitness und Ernährung komplett im Internet betreuen, sodass diese dort neue Kunden gewinnen.

Hast Du Vorbilder?
Ja, Frank Medrano ist der vegane Vorzeigeathlet schlechthin für mich. Seine Leistungen und natürlich auch sein Körper beeindrucken mich immer aufs neue.
Arnold Schwarzenegger für sein gesamtes Lebenswerk und das er viele Grenzen gesprengt hat.

Squat-Endposition - Christian Wenzel . Veganer und Freeletics Experte

Was möchtest Du in 10 Jahren machen?
Weiterhin Menschen auf Ihrem Weg unterstützen und Ihnen helfen Ihre Ziele zu erreichen. Sei es durch Online Marketing mit meiner Internet Agentur oder durch gesundheitliche Vorträge, Coachings etc…

Was ist Dir außerhalb des Sports und der Ernährung wichtig?
Ganz klar meine Frau und meine Familie. Sie stehen an Nummer 1.

Wir danken Dir für die Beantwortung der Fragen!

Wir freuen uns auf Eure Rückmeldung, ob Ihr Freeletics auch schon Mal ausprobiert habt, welche Erfahrungen Ihr mit veganer Ernährung gemacht habt. Wenn Euch das Interview gefallen hat, dann teilt es bei facebook und twitter und gebt uns einen Like ! Danke für Euer Interesse 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein, Dörrgeräte, Interviews, Mixer, Rohkost-Sportler, Tierschutz, Veganismus | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.