Rohköstler Sebastian Hehn – Rohkostkreis in Schweinfurt

Rohkost-Berater Sebastian Hehn

Rohkost- Sebastian Hehn

Heute möchten wir Ihnen Sebastian Hehn vorstellen, er ist als Rohkost-Berater tätig und organisiert einen Rohkostkreis in .

Wie bist Du zur Rohkost gekommen?
Ein Freund und ich hatten uns überlegt, warum so viele Menschen zu Alkohol / Drogen greifen. Eine Folgerung daraus war, dass sie nicht glücklich sind. Warum sind sie nicht glücklich, war die nächste Frage. Und wenn sie durch Alkohol / Drogen für den Moment glücklich sein können, liegt das an der Chemie, welche sich im Körper verändert. Schließlich fragten wir uns, was die Chemie im Körper wohl am meisten beeinflusst. Die Antwort war: Die Nahrung, die wir täglich aufnehmen. Wir suchten im Internet nach Ernährungsformen und fanden das Buch „Rohkost statt Feuerkost“ von Wandmaker. Ich habe es mir gleich gekauft und habe innerhalb von ein paar Tagen auf 100% Rohkost umgestellt. Das ganze habe ich dann über 2 Jahre gehalten (allerdings Fruchtbetont). Nach den 2 Jahren kam dann ein größerer Rückfall in die Suchtkost (ein Käsebrötchen), was mich etwas aus der Bahn warf.

Wie sieht Deine aus (vegan, Instincto etc.)? Wie viel % Rohkost Anteil hast Du? Falls nicht 100% – gibt es auch Mal Ausnahmen und welche? Seit wann ernährst Du dich rohköstlich?
Ich ernähre mich seit September 2001 überwiegend von vegetarisch / veganer Rohkost. Eine Zeitlang zwischendurch hatte ich „Rückfalle“ – meiner Ansicht daran liegend, dass ich immer zu viel Früchte gegessen habe. Nun mit einem Fokus auf grüne Blätter geht das alles viel einfacher. Ich bin nicht versucht, anderes zu essen. Ich lebte in dieser Zeit rund 4 Jahre vegan. Momentan esse ich gelegentlich Ziegenkäse und Honig. Vegetarier bin ich seit knapp 11 Jahren, hatte nie das Verlangen nach Fleisch / oder Fisch. Aktuell lebe ich mit seltenen Ausnahmen von 100% Rohkost. Ich denke hierbei ist es wichtig, nicht einem  Dogma zu unterliegen. Das wäre mit Sicherheit ähnlich ungesund wie die Kochkost
selbst. Es geht darum sich zu NÄHREN und nicht sich zu knechten

Welche Veränderungen hast Du psychisch und physisch durch die Rohkost
festgestellt?

Definitiv größeres Glücksempfinden im Alltag. Weniger Stress. Belastbarer in der Psyche. Stark erhöhte Kondition. Stark verbessertes Hautbild. 16 Allergien verschwanden. Allgemein eine stark erhöhte Lebensfreude. Einmal bin ich vor Glück vom Stuhl gefallen 🙂

Wo lebst Du? Was hast Du gelernt und was arbeitest Du heute?
Ich lebe in Niederwerrn, bei Schweinfurt.
Ich bin seit 2003 Selbstständig, berate Menschen im Bereich Ernährung und Gesundheit, verkaufe Rohkostzubehör und Nahrungsmittel. Gelernt habe ich Akupunktur und verschiedene andere Therapiearten. Momentan  studiere ich Physiotherapie.

Hast Du Vorbilder unter den Rohköstlern (lebende Rohköstler und Urväter der Rohkost)?
Ja und Nein. Also keine speziellen, es gibt Eigenschaften, die ich an manchen sehe, die ich gerne selbst hätte.

Wo siehst Du Dich in 10 Jahren?
In 10 Jahre sehe ich mich als Inhaber einer erfolgreichen Naturheilpraxis.

Hast Du Tipps für angehende Rohköstler?
Ja, da habe ich ein paar:
• Esst viel grünes Blattgemüse
• Darmspülungen sind Essentiell
• Grüne Säfte und Wildkräuter sind sehr zu empfehlen
• Viel Kontakt mit der Natur aufbauen, Ernährung mit Essen ist nicht alles!
• Fasten
• Nicht gleich alles gekochte weglassen, sondern eins nach dem anderen
• Es muss Spaß machen
• Sich nicht unter Druck setzen
• Raus aus der Komfortzone aber nicht in die Schockzone!

Engagierst Du Dich in einer Rohkost-Gruppe?
Ja, meine Frau und ich organisieren einen Rohkostkreis in Schweinfurt. Jeder ist dort gerne herzlich Willkommen.

Was ist Dir außerhalb der Rohkost wichtig?
Sehr wichtig sind mir meine Frau und mein Sohn. Außerhalb der Familie interessiere mich sehr für alternative Heilmethoden, speziell wenn sie direkt etwas mit der Natur zusammenhängen. Weiterhin treibe ich sehr gerne Sport, gehe Bergwandern, liebe es zu Reisen. Treffen mit Freunden und anregende Gespräche genieße ich sehr.

Welche Hilfsmittel oder Geräte nutzt Du zur Zubereitung Deiner Rohkost-Gerichte?
Ich nutze den Greenstar Entsafter, den Personal Blender, den Stöckli Dörrapparat, eine normale Küchenmaschine, eine Salatschleuder,verschiedene Keimgläser, eine Knoblauchpresse und verschiedene Messer. Ich habe noch eine Umkehrosmose Anlage, deren Wasser aber momentan meist durch frisches Quellwasser ersetzt wird.

Angaben zu mir:
Sebastian Hehn, 29 Jahre
St.-Bruno-Str.2
97464 Niederwerrn
Internetseiten:
www.sebastian-hehn.de
www.geist-und-koerper.de
www.lanka-hope.org

Veröffentlicht unter Hilfsmittel für Rohköstler, Rohkost-Berater, Rohkost-Persönlichkeiten | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Eine Antwort auf Rohköstler Sebastian Hehn – Rohkostkreis in Schweinfurt

  1. Pingback: Interview mit mir auf www.heilkost.de | Sebastian Hehn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.