Dirk Riske – roh und vegan seit 25 Jahren

Dirk Riske - roh und vegan seit 25 JahrenDirk Riske ist sicher den meisten Rohköstlern aus den Wurzel-Interviews bekannt.

Ich freue mich ihn nun  auch auf heilkost.de vorstellen zu dürfen 🙂

Dirk Riske lebt fast 25 Jahre roh und vegan. Er begann mit 15 Jahren mit dem Bodybuilding-Sport, welchen er auch bis zum 20. Lebensjahr erfolgreich betrieb. Steroide gehörten leider auch zu diesem Sport. Und so versagten dann auch nach und nach die Organe, vom Herz über die Nieren bis zur Leber.

Die Spätfolge der Steroide war dann Leberkrebs. Dirk Riske war zwar das Risiko bekannt, aber eine solche Diagnose ist natürlich immer schockierend. Anstatt eine von den Ärzten empfohlenen Chemotherapie zu machen unterzog sich Dirk Riske zunächst einer Hydro-Kolon-Therapie, fastete einige Tage und stieg dann auf Rohkost um. Sein Vorbild dabei waren die Tiere in der Natur. Und der Erfolg gab ihm Recht. Nach einem halben Jahr konnte der Arzt den Tumor kaum noch sehen! Der komplette Werdegang kann hier nachgelesen werden:

http://www.derwegzurrohkost.de/Dirk/D_Genesung1.html

Anhand der Bilder kann man sehr schön sehen, dass ein muskulöser und ästhetischer Körper wunderbar ohne tierische Proteine aufgebaut werden kann.

Dirk Riske

Dirk Riske

Trotz seiner Erfolge und jahrzehntelangen Rohkost-Erfahrung ist Dirk Riske sehr bescheiden und bodenständig geblieben. In seiner Freizeit macht er wunderbare Fotografien von Landschaften, Tieren und Architektur:
http://www.facebook.com/home.php?#!/photos.php?id=1156067778 

Wie sieht Deine Ernährung aus (vegan, Instincto etc.)? Wie viel % Rohkost Anteil hast Du? Falls nicht 100% – gibt es auch Mal Ausnahmen und welche? Seit wann ernährst Du dich rohköstlich?
Ich lebe 100%  vegan und roh wie man sagen würde, sicherlich kann es mal sein, dass ich unbemerkt  nicht die richtigen Nüsse habe, wo ich nicht genau weiß ob sie wirklich roh sind. Jedoch achte ich darauf.

Welche Veränderungen hast Du psychisch und physisch durch die Rohkost festgestellt?Die Veränderungen waren offensichtlich, ich bin gesundet und hatte mich von meinen Lebertumoren geheilt. Natürlich nahm ich zu Beginn ordentlich ab aber ich baute bei der gleichen Nahrung auch wieder auf. Ich wurde sehr ausdauerfähig und lief 120 km an einem Stück. Als ich neben der Frohkost Ausdauersport betrieb hatte ich natürlich nicht so viel Masse. Als ich wieder  moderater joggte, nahm ich auch an Körpersubstanz zu, nebenbei machte ich immer ein wenig Muskelübungen. Also körperlich wurde ich fitter! Dabei hatten mir auch die frisch gepressten Säfte sehr geholfen, die ich mit einem Champion Entsafter oder Green Power zubereitete. 

Psychisch Symptome kann man auch beschreiben, ich würde das so in meinen Worten fassen. Ähnlich wie unsere Nahrung Licht ist und durchlässig, ähnlich wurde auch mein psychisches Licht. Ich merkte wie ich viele Dinge im Leben nicht mehr wollte und auch nicht mehr konnte. Ich wurde noch sensibler und hatte so meine Schwierigkeiten mit der animalischen Art mancher Zeitgenossen fertig zu werden, im Gegensatz zu der Zeit als ich noch ein Alles- Esser war. Ich hatte das Gefühl durch die Rohkost auf so manche psychischen Elemente draufgestoßen zu werden, so hatte ich die Möglichkeit alte anerzogene Muster z.B. aufzulösen.

Wo lebst Du? Was hast Du gelernt und was arbeitest Du heute?
Ich lebe im Süden Bayerns am Alpenrand bei Bad Tölz und bin aus meinen alten Beruf ausgestiegen.

Hast Du Vorbilder unter den Rohköstlern (lebende Rohköstler und Urväter der Rohkost)?
Da ich ohne ein Vorbild zur Rohkost kam, so kann ich nur auf die Tiere hinweisen, da hatte ich hingeschaut aber auch nach dem Schöpfungsbericht der Bibel. Ich bin der Meinung jeder sollte „seinen Weg“ gehen. Wenn ich mich heute umschaue und sehe die ganzen jungen Rohköstler, die alle nur kurz dabei sind und schon jetzt den Lehrmeister raushängen lassen und Vorbild sein wollen, ohne die langjährige Erfahrung gemacht zu haben, so ist das etwas beängstigend. Das Ego spielt dabei eine große Rolle, im Mittelpunkt stehen zu wollen.

Jedoch wird dabei vergessen, wenn man mit Rohkost anfängt, dass man sich zu Beginn immer besser fühlt aber wie sieht es nach 10 oder 20 Jahren aus?

Wo siehst Du Dich in 10 Jahren?
Deswegen sehe ich mich in weiteren 10 Jahren so, dass ich an Erfahrungen gewonnen habe und diese auch ehrlich weiter gebe, wenn die Menschen interessiert sein sollten.

Ich sehe Familie, Sonne und seelische Ausgeglichenheit, meine Kinder usw.

Was ist Dir außerhalb der Rohkost wichtig?
Neben der Rohkost gibt es aber so viele schöne andere Dinge, die ich genieße und das sind eben meine Kinder aber auch das Wandern in den Bergen, die Fotographie, die Kultur deutscher Länder usw. 

Deswegen, Rohkost ist Nahrung die Freude bereiten kann. Rohkost ist nicht alles, denn die Liebe erkennt das wesentliche und das kann bei unseren Tischnachbarn sein der gerade seine Kochmahlzeit zu sich nimmt.

Weitere Infos zu Dirk Riske:
YouTube Kanal
– hier kannst Du sehen, wie der Körper geformt werden kann:
http://www.youtube.com/user/rawfood77

Website:
http://www.derwegzurrohkost.de

Dirk Riskes Rohkost-Gruppe auf facebook (auch Nicht-Rohköstler sind willkommen):
http://www.facebook.com/#!/group.php?gid=110283859020205

Veröffentlicht unter Interviews, Rohkost-Berater, Rohkost-Persönlichkeiten, Rohkost-Sportler, Veganismus | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Eine Antwort auf Dirk Riske – roh und vegan seit 25 Jahren

  1. buschi sagt:

    Welches Tier kann man beobachten, dass eine Hydro Colon Therapie macht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.