Rohkost-Buchautorin, Wildpflanzen- und Gartenbau-Expertin Dr. Christine Volm

Rohköstliches: Gesund durchs Leben mit Rohkost und Wildpflanzen

Rohköstliches: Gesund durchs Leben mit Rohkost und

Wir freuen uns Ihnen Dr. Christine Volm vorzustellen, sie ist Gartenbauwissenschaftlerin, Rohkost- und Wilkräuter-Expertin und Buchautorin.

Wie bist Du zur Rohkost gekommen?
 
Wie viele andere Menschen bin auch ich nicht durch Zufall zur Rohkost- und zum Genuss essbarer Wildpflanzen gekommen. Auslöser für meine Umstellung der waren konkrete gesundheitliche Probleme. Als ich aber gemerkt habe, wie gut mir diese Ernährungsform tut und dass mit der Zeit auch zahlreiche andere Zipperlein verschwanden, wurde mir klar, dass diese Art der für mich die richtige ist. Als ausgebildete Wissenschaftlerin hinterfragte ich vieles und musste dabei feststellen, dass weder Medizin noch Bio- und Ernährungswissenschaften erfüllende Antworten geben konnten. Es waren vielmehr langjährig erprobte Rohköstler, die mir ein Vorbild waren.

Aufgewachsen in einer Gärtnerei – ganz nahe bei den Pflanzen – liebte ich es bereits als Kind, Pflanzen direkt aus der Natur zu essen: Erbsen und Tomaten wanderten damals schon ebenso wie Ehrenpreisblüten und Vogelmiere direkt von der Pflanze frisch gepflückt in meinen Mund. Lange Jahre des „zivilisierten“ Umgangs mit Pflanzen sowie das Studium der Gartenbauwissenschaften folgten. Das wissenschaftliche Lernen über Wildpflanzen, Obst-, Zier- und Gemüsepflanzen, Heilpflanzen, subtropische und tropische Pflanzen, brachte mir die Pflanzen und ihre Funktionen und Geheimnisse noch näher. Mit der Umstellung meiner Ernährung auf Rohkost mit Wildpflanzen schloss sich für mich der Kreis: Die theoretisch erlernten Zusammenhänge ergaben in der Kombination mit der praktischen Erfahrung nun alle einen Sinn. Pflanzenphysiologie und Biochemie wurden anschaulich erfahrbar. Kindheitserinnerungen wurden wieder lebendig, und neben meinem Körper fühlte sich auch meine Seele befriedigt.

Die , die ich erfahren durfte, ist eine tägliche Bereicherung meines Lebens. Nie habe ich mich leichter und erfrischter gefühlt.

Wie sieht Deine Ernährung aus (vegan, Instincto etc.)? Wie viel % Rohkost Anteil hast Du? Falls nicht 100% – gibt es auch Mal Ausnahmen und welche?
Seit wann ernährst Du dich rohköstlich?
 
Mein Rohkostanteil ist auf 100% programmiert – das ist sozusagen mein angestrebtes Ziel. Ausnahmen sehe ich zwar als Abweichungen von der Zielgeraden aber nicht als Hindernis auf dem Weg dorthin. Ich lebe in einem veganen Haushalt, wenn die anderen sich etwas Veganes kochen, wird für mich immer extra ein Rohkostteller oder ein Salat zubereitet. Manchmal kann auch ein Gemüsegericht zum Probieren verlocken. Ich weiß um die Versuchungen, die für viele groß sind, habe aber selbst die Erfahrung gemacht, dass die Sehnsucht nach der Rohkost und den Wildpflanzen von Innen kommen muss. Heute ist das bei mir so und auch die Sehnsucht nach den Wildpflanzen ist so groß, dass ich mich nicht über den Willen disziplinieren muss, um große Mengen davon zu essen – ich bin einfach nur richtig zufrieden, wenn ich genug Wildpflanzen gegessen habe.
 
Welche Veränderungen hast Du psychisch und physisch durch die Rohkost festgestellt?
 
Es sind so viele positive Veränderungen, dass ich sie manchmal auch vergesse. Ich bin dann erstaunt, wenn mich Menschen nach Heuschnupfen, Lebensmittelunverträglichkeiten oder Anämie fragen, alles Dinge die heute für mich keine Rolle mehr spielen. Und natürlich tut Rohkost auch der Seele gut, auch im Winterhalbjahr sind die Tage nicht mehr vom Grau geprägt, sondern von Antriebskraft und Energie.
 
Wo lebst Du? Was hast Du gelernt und was arbeitest Du heute?
 
Ich bin Diplom-Ingenieurin und promovierte Gartenbauwissenschaftlerin, da hat man ein riesiges Spektrum an Themen, die man bearbeiten könnte – das nutze ich für das Schreiben. Als Fachjournalistin schreibe ich für Garten-Fachzeitungen aber auch für Gesundheitsmagazine und bin als Garten-Expertin regelmäßig in der SWR-Sendung ‚Kaffee-oder-Tee‘ zu Gast.
Die Aufgabe meines Planungsbüros ist vor allem die Planung von Innenraumbegrünungen – also Gärten im Inneren von Gebäuden – für Schulen, Altenheime, Firmenfoyers usw. Innenraumbegrünungen tragen nachweislich zur Gesundheit der Menschen bei, die sich in diesen Gebäuden aufhalten oder dort arbeiten. Zu diesem Thema habe ich bereits 2002 ein Buch veröffentlicht: ‚Innenraumbegrünung in Theorie und Praxis‘. Außerdem halte ich Vorlesungen, gebe Seminare für Profis, dies auch zu anderen Themen, wie beispielsweise zur ‚Planung von (Schwimm-)Teichen und deren Wasserqualität‘ oder zum ‚Gestalten von Gärten für alle Sinne‘, um nur mal zwei der Themen zu nennen. Ich erstelle außerdem auch Pflanzkonzepte für Gärten – besonders gerne, wenn ich dabei auch Essbare Wildpflanzen verwenden kann.
Die Rohkosternährung ist natürlich längst kein Hobby mehr. Meine Exkursionen, Workshops und Seminare zum Thema ‚Essbare Wildpflanzen‘ richten sich aber nicht nur an Rohköstler, sondern werden beispielsweise auch von Kindergärtnerinnen besucht, die den Kindern die Wildpflanzen nahe bringen wollen. Allerdings sind diese dann nach dem Seminar häufig auch an der Rohkost interessiert! Die Ernährung mit Rohkost und Wildpflanzen ist ein Thema, das – wie ich meine – noch vielmehr unter den ‚Normalköstlern‘ bekannt gemacht werden muss. Ich bin oft erstaunt, wie groß dann doch das Interesse daran ist.
Am Herzen liegt mir aber besonders das Coaching zur Rohkosternährung mit Wildpflanzen für Einzelpersonen oder Gruppen. Gerade, wenn Menschen einsteigen wollen, haben Sie viele Fragen und brauchen auch einmal Hilfestellung, um Frustphasen zu überwinden. Da braucht es einfach mal ein Konzept zum Anfang oder mal eine gute Idee, zum Beispiel dazu, wie man die Lust auf Süßes überwinden kann. Nicht zuletzt entstand daraus auch die Idee zum Buch. Das Buch dient als Grundlage, beim Coaching kann man aber das Konzept zum Einstieg und die Form des Herangehens noch besser auf die jeweilige Person abstimmen und darüber hinaus deren individuelle Situation noch mehr berücksichtigen. 
 
Hast Du Vorbilder unter den Rohköstlern (lebende Rohköstler und Urväter der Rohkost)?
 
Einzelne Vorbilder zu nennen, halte ich für schwierig, es geht ja nur um die Ernährungsform – ich möchte aber sagen, dass die vegane Rohkost mit Wildpflanzen – Franz Konz nennt sie ‚Urkost‘ – sich für mich als die richtige Ernährung herausgestellt hat.
 
Wo siehst Du Dich in 10 Jahren?
 
Ich hoffe, ich werde immer noch an reizvollen Projekten arbeiten, wie an der Planung von Innenraumbegrünungen, die für Wohlbefinden der Menschen in Ihren Häusern, an Ihrem Arbeitsplatz oder in Ihrer Schule sorgen – oder unterwegs mit Menschen, welche die Essbaren Wildpflanzen in ihrer Heimat entdecken und nutzen wollen – vielleicht auch in Indien, Amerika oder Afrika???
 
Hast Du Tipps für angehende Rohköstler?
 
Es gibt durchaus verschiedene Wege, die beschritten werden können, die einen versuchen es Schritt für Schritt und ersetzen eine Mahlzeit nach der anderen durch eine Rohkost-Mahlzeit, andere wiederum fasten eine Zeit lang und stellen danach komplett auf Rohkost um. Ich begleite die Menschen dabei als Coach und stelle fest, dass es den einzig richtigen Weg nicht gibt, aber für jeden einen, der zum Ziel führt. Einen Tipp aber habe ich, der für alle gleichermaßen gilt: Vergesst die Wildpflanzen nicht, sie sind das Wichtigste.
 
Engagierst Du Dich in einer Rohkost-Gruppe?
 
Wir sind gerade am Aufbau einer neuen Gruppe – zu der neben erfahrenen Rohköstlern vor allem viele neue interessierte Menschen gehören sollen. Ich besuche auch bestehende Gruppen und halte dort Vorträge oder wir gehen gemeinsam auf Exkursion, auf die Suche nach Essbaren Wildpflanzen. Im Herbst und Winter stehen Vorträge und Veranstaltungen in den größeren deutschen Städten auf dem Programm und ich freue mich vor allem darauf, die vielen Menschen, mit denen ich sonst nur über facebook, twitter oder email Kontakt habe, auch persönlich kennen zu lernen.
 
Was ist Dir außerhalb der Rohkost wichtig?
 
Meine große Familie und die engsten Freunde und der Aufenthalt draußen in der Natur – am liebsten in der Kombination.
 
Welche Hilfsmittel oder Geräte nutzt Du zur Zubereitung Deiner Rohkost-Gerichte?
 
Ich versuche weitgehend ohne auszukommen, meine und Gerichte sind einfach. Haushaltsübliche Mittel wie Messer, Pürierstab oder Zerkleinerer sind ausreichend.
 

Seminare, Coaching, Wildpflanzenführungen, Vorträge bei:

Dr. Christine Volm
Wurmbergstr. 27
D-71063 Sindelfingen
Tel. 07031/811954
www.christine-volm.de

Zusätzliche Infos im Blog: http://tine-taufrisch.blogspot.com und bei facebook ‚Christine Volm‘ oder twitter ‚ twitter.com/wildundroh‘

Infos und Bestellmöglichkeit des Rohkost-Buchs von Christine:

Rohköstliches – gesund durchs Leben mit Rohkost und Wildpflanzen

„All die Fragen von Familie und Freunden ebenso wie von Seminarteilnehmern wurden für mich zum Antrieb, noch mehr zu beobachten und zu hinterfragen, um meine Erkenntnisse weitergeben zu können. Letztendlich wurden sie zur Grundlage für das Buch. Dieses Buch ist kein medizinischer Ratgeber oder ein Handbuch der Ernährungswissenschaften. Mein Anliegen ist es, Gesundheit und Genuss zu fördern und zu zeigen, dass diese beiden Aspekte durchaus gut miteinander vereinbar sind.“ (Christine Volm)

Roh, wild und gesund
Sie wollen sich gesund ernähren? Nehmen Sie einfach frisches Gemüse, Obst und essbare Wildpflanzen und verzichten Sie aufs Kochen! So erhalten Sie Ihre persönliche Gesundheit oder gewinnen sie zurück. Wie lässt sich die Ernährung mit Rohkost und Wildpflanzen in den Alltag integrieren? Welche Wildpflanzen eignen sich dafür? Wie erkenne ich sie? Und was mache ich im Winter? Dieses Buch gibt Antworten auf alle Fragen rund um die Ernährung mit Rohkost und Wildpflanzen. Die fantasievollen, neuartigen Rezepte gelingen ganz einfach und sorgen für Genuss, Abwechslung und Fitness.

Veröffentlicht unter Rezepte, Rohkost-Berater, Rohkost-Events, Rohkost-Persönlichkeiten, Seminare | Verschlagwortet mit , , , , , , | 3 Kommentare

3 Antworten auf Rohkost-Buchautorin, Wildpflanzen- und Gartenbau-Expertin Dr. Christine Volm

  1. Hans-Georg von Ribbeck sagt:

    Grüß Gott, Frau Volm.
    Ich ernähre mich seit 9 Wochen ausschließlich mit Rohkost, und Suche zum Erfahrungsaustausch eine Rohkost- Selbsthilfegruppe möglichst in der Nähe von Esslingen. Können Sie mir weiterhelfen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Hans-Georg v. Ribbeck

  2. Elena sagt:

    Hallo liebe Frau Volm!
    ich suche in der Nähe Hanau, Hammersbach oder Nidderau (alles in Hessen. Bitte NICHT Frankfurt, da ich fast nie in der Region bin) eine Wildkräuterexperte. Ich habe mir das „Vitamix“ gekauft und möchte sehr gerne Heilkräuter-Smoothis zubereiten. Doch leider kenne ich mich garnichts mit Wildkräuter aus und würde so gerne lernen!
    Wäre ganz lieb und nett wenn Sie mir ein Tel.Nr. in der gewünschte Region schreiben würden..
    Vielen Dank

    Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.