Wo erhalte ich Speise-Öl in Rohkost-Qualität?

Speise-Öl in Rohkost-Qualität

in Rohkost-Qualität

Ein Rohköstler möchte sicher nicht unwissend ein erhitztes kaufen. ABER ich denke, dass es häufiger passiert als wir glauben. Denn Öl in Rohkost-Qualität bedeutet zu keinem Zeitpunkt der Produktion eine höhere Temperatur als 40 ° C.
Begriffe wie “kalt gepresst”, “schonend gepresst”, “bei niedrigen Temperaturen” helfen hier nicht weiter. Denn “kaltgepresst” bedeutet nur, dass keine Hitze von außen zugeführt wird. Selbst ohne äußere Hitzeeinwirkung und allein aufgrund des hohen mechanischen Drucks sind Temperaturen von bis zu 170 ° C. möglich.
Das hat natürlich mit schonend und mit Rohkost-Qualität schon Mal gar nichts mehr zu tun. Begriffe, wie “kalt gepresst” oder “erste Kaltpressung” sind daher kein Qualitätsmerkmal für ein Speise-Öl!
Selbst wenn Angaben bezüglich der Temperatur am Etikett zu finden sind, so hat dies wenig Aussagekraft, denn es stellt sich die Frage, wo gemessen wurde, im Press-Raum (hier ist die Temp. am höchsten), beim Auffangen des Öls oder im Auffangbehälter.
Auf meine Nachfrage bei einer renommierten , ob die bestellten Öle Rohkost-Qualität hätten wurde mir versichert, “ja ganz sicher Rohkost-Qualität, nicht über 40° C. erhitzt” usw.
Nach Rückfrage bei Kai Kühnel von der Bodensee-Ölmühle GmbH wurde mir mitgeteilt, dass diese Ölmühle gar nicht über eine Ölpresse verfügt, die Öle in Rohkost-Qualität herstellen kann. Hier wird also munter behauptet was der Kunde hören will. Vielleicht sollte man fragen, ob das Öl denn auch garantiert erhitzt wurde, denn man sei allergisch gegen rohes Öl 😉
Wir sollten also immer die Informationen hinterfragen und nicht alles glauben was uns vorgesetzt wird!
Kai Kühnel, der Inhaber der Zehlendorfer Ölmühle informiert auf Veranstaltungen, wie bspw. der Vitalkostmesse Rohvolution über die Täuschung der Verbraucher und die wahre Qualität der Öle und auch Bio-Öle. Denn auch ein hoher Preis und die Tatsache, dass es sich um ein Bio-Öl handelt, sind keine Indizien für ein Öl in Rohkost-Qualität.
Ich persönlich habe das Sonnenblumenöl, das Hanf- und das Traubenkernöl sowie das Leinöl ausprobiert und bin von der Qualität überzeugt. Wenn Ihr eine Ölmühle in der Nähe habt dann vereinbart doch Mal einen Termin oder fragt, ob eine Führung angeboten wird. Auf die Fragen vor Ort ist ein Ausweichen sicher nicht so leicht möglich wie am Telefon oder auf Nachfrage per Email. Schildert doch bitte Eure Erfahrungen und auch, ob es andere Anbieter von Ölen in Rohkost-Qualität gibt und wie diese die Rohkost-Qualität nachweisen können!

Nachfolgend ein kurzer Ausschnitt aus einem Vortrag von zum Thema: “Hochwertige Speiseöle in Rohkostqualität

Weitere Informationen:
Zehlendorfer Ölmühle

Preisliste Speise-Öl Rohkost-Qualität (garantiert nicht über 37°C. erhitzt)

Veröffentlicht unter Lebensmittel, Rohkost-Urlaub, Rohkost-Versandhandel, Speise-Öl | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

5 Antworten auf Wo erhalte ich Speise-Öl in Rohkost-Qualität?

  1. Die Zehlendorfer Ölmühle wird häufig unter Rohköstlern gehandelt und gepriesen. Die Zehlendorfer Ölmühle hat wohl ein phantastisches Marketing.

    Sehr gefährlich finde ich auch anonyme Beschuldigungen wie “eine renommierte Ölmühle”. Da wird doch Schmutz auf jede Ölmühle geworfen, die ein verantwortungsvoller Verbraucher sich gerade ausgesucht hat. Ich war im September zu Besuch bei der Ölmühle Ditzingen http://www.oelmuehle-ditzingen.de/und konnte mich vor Ort von deren Lauterkeit überzeugen.

    Den Aufruf zum persönlichen Besuch habe ich ja auch in meinem Film über Ölqualität vom 1. Februar veröffentlicht.
    http://www.youtube.com/watch?v=Uxa5y8im0fE

  2. Svetlana sagt:

    Ich bin sehr dankbar dafür,dass ich,als Rohköstler(seit über10 Monate) die nötige Information finde,ob das gute Öle oder sonst etwas in Rohkostszene betrifft.Nun habe ich jetzt ein ernsthaftes Problem-Untegewicht (162 cm groß, 46kg-Gewicht).Finde aber keine Antwort darauf.Entweder wird das gerne verschwiegen,oder das Problem triefft selten an.Wisst Ihr wo ich eine Antwort finde,bevor ich richtig erkranke?

    • mei sagt:

      Liebe Svetlana
      eine möglichkeit: geh zum arzt und lässt dich zuerst gründlich kontrollieren. Hast du viellich nicht genügend eisen im blut usw.
      Normaler weisse gewicht verlust hört auf, wenn ideal gewicht erreicht. Isst genügend Mandelnüsse und getreideflocken, advocado, usw. sorry, ich habe mich in der finger geschnitten und schreibe nur mit einer finger.

  3. Ich arbeite seit nun 3 Jahren auf dem “Hof Hoher Schönberg” und bin Heilpraktiker. Hier werden Rohkostöle in Bioqualität zum großen Teil aus eigenem Anbau verpresst. Durch eine ausgeklügelte Kühlung (von der Zehlendorfer Ölmühle) ist es gelungen ein sehr hochwertiges Rohkostöl zu pressen. Seien wir uns klar, es geht im Leben um Informationen, auch für die Verdauungsorgane, und gerade hier ist es wichtig weit unter 40°C zu bleiben ansonsten gehen Großteile der informationen aus den Pflanzensamen, die ja zur Pressung nötig sind verloren.
    Die “Rohkostinformationen”, gerade aus Pflanzenölen, sind viel besser Zellverfügbar und lösen Blockaden im Körper als von über 40°C gepressten Ölen. Dadurch entstehen gute Gefühle, die sich nicht nur auf den Körper, sondern auch auf Geist und Seele auswirken. Daher das Sprichwort ” Leinöl macht Glücklich ” oder ” man ist was man isst “. Ich bin der Meinung nicht alle Nahrungsmittel solte man Roh essen, sondern nur diese von denen man auch die volle Informationsbreite aufnehmen möchte. Nachtschatengewächs wie Kartoffeln gehören zu z.B. eher nicht dazu.
    Meiner Erprobung und Beobachtung nach ist durch einen angemessenen und nicht unterdossierten Konsum von z.B.Rohkostleinöl gesundheitlich sehr viel zu erreichen.
    Frische, Rohkostqualität und ganz wichtig ein Anbau ohne Agrochemie/Dügemitteln ist sehr entscheident für die maximale positive Wirksamkeit. Denn wer möchte gerade bei so einem genialen Elixier wie z.B. Rohkostleinöl Agrochemische Informationen aufnehmen, die warscheinlich noch zu allem Übel durch zuviel Wärmeeinfluß beim Pressen unter zuvielen Deformationen leiden.
    Wie geht es uns als Mensch, wenn wir bei über 40°C Fieber im Bett liegen. Genau so gut geht es dem Pflanzenöl. Bestimmte essiensielle Fettsäuren werden beim Pressen schon bei so geringen Temperaturen verändert um nicht zu sagen vermindert/zerstört. Dies stellt dann eine Belastung für die Verdauung und für den Stoffwechsel da.
    Ich sage nur ausprobieren und dann schauen wie es einem geht, die wunderbaren Wirkungen setzen bei einer Fleisch -und Wurstarmen, stark Gemüse und Obst, Getreide Ernährung oftmals rasch ein.
    Guten Appetit wünsche ich somit allen
    Moritz Ahlhorn / Heilpraktiker

  4. Nils sagt:

    Das Thema Rohkostöle ist ein dauerndes Ärgernis. Ich kann auch die Öle der Zehlendorfer Ölmühle empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.