Rohkost-Experte, Buchautor und Reiseanbieter Bernd Bieder

Heute möchte ich Euch vorstellen, den viele in der Rohkost-Szene sicher schon kennen, er praktiziert seit mehr als 20 Jahren Rohkost, hat Bücher zum Thema Rohkost verfasst, bietet zu exotischen Orten an in denen man die Tropenfrüchte vollreif und frisch geniessen kann und auch Fasten-Wander-Kurse im Zittauer Gebirge und im Spreewald.

Exotische Reiseangebote und paradiesische Rohkost

Exotische Rohkost-Reisen Bernd BiederDer Buchautor und Rohkost-Experte Bernd Bieder hat seit mehr als 20 Jahren Erfahrungen mit der Rohkosternährung. In mehreren Büchern beschreibt er seinen spannenden Weg zu mehr Selbstverantwortung und Naturgenuss. Er gründete zudem auch das Unternehmen „Exotische Reisen“. Mit diesem Namen sind nicht nur Reisen in exotische Länder gemeint, sondern auch Reiseangebote, die anders als die gewöhnlichen Reisen der Großveranstalter sind. So gibt es z.B. während seiner Bali-Reisen ein exotisches Begrüßungs-Büfett, das das Herz eines jeden Rohköstlers lachen lässt. Und sogar Nicht-Rohköstler sind begeistert und holen als erstes einmal die Kameras, um diese Bilder festzuhalten. Eine solche paradiesische Fülle und Farbigkeit spricht einfach jeden an. Auch während der Rundreisen werden oft traditionelle Märkte besucht und auch tropische Gärten. Die meisten köstlichen Tropenfrüchte gibt es laut Bernd Bieder in Vietnam, Bali und Thailand, wobei Süd-Vietnam der Spitzenreiter ist. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes eine paradiesische Fülle und ein Wunder, das dort noch so viele ursprünglichen Früchte erhalten geblieben sind. Wer also einmal eine solche Reise machen und viele köstliche Tropenfrüchte genießen möchte, der sollte sich also in diesem Raum orientieren. Aber auch Mexiko und das tropische Lateinamerika haben in dieser Hinsicht noch einiges zu bieten. Für Rohköstler, die also auch in dem hier beschriebenen Sinne reisen und genießen möchten, wäre eine Vietnam-Reise oder Bali-Reise mit Bernd Bieder besonders zu empfehlen.

Hier findest Du weitere Informationen über die exotischen Reisen und Rundreisen.

und Genuss

Fasten-Wandern mit Bernd BiederFasten oder Fastenwandern wird immer beliebter. Während man vor 10 oder 20 Jahren noch weithin einem Erstaunen in den Gesichtern begegnete oder belächelt wurde, gibt es heute immer mehr Menschen, die sich auf den Weg dieser Selbstentdeckung und Selbstheilung begeben. Sicher, es ist noch lange nicht die Mehrheit der Bevölkerung, doch so einfach in die Schublade der Vorurteile lässt sich dieses Thema nicht mehr schieben. Immer häufiger wird positiv darüber berichtet, und es setzt sich die Erkenntnis durch, dass Fasten bzw. Fastenwandern keine Selbstkasteiung bedeutet, sondern viel leichter ist, als die meisten Menschen glauben würden, und zudem auch Genuss bedeutet. Natürlich kann es auch sog. Heilungs- oder Entgiftungskrisen während einer Fastenzeit geben. Aber nach einigen Tagen stellt sich meistens eine Leichtigkeit ein, die zu spüren in der Tat genussvoll ist. Und auf jeden Fall sind frisch gepresste Säfte während des Fastens ein purer Genuss. So jedenfalls können es die Teilnehmer beim Baselife-Fastenwandern erleben, das vom Naturkost-Experten Bernd Bieder geleitet wird. Bernd Bieder hat seit 20 Jahren Erfahrungen mit dem Fastenwandern und mit der Rohkosternährung. Aus der Erkenntnis heraus, dass nur lebendige Produkte – also Rohkost – alle Vitalstoffe enthalten, bietet er auch bei seinen Fastenwanderungen täglich frisch gepresste Säfte an und natürlich auch reichlich Wasser. Viele Fastenteilnehmer, die zum wiederholten Mal fasten, aber zum ersten mal mit frischen Säften, sind sehr erstaunt, dass das Fasten auf diese Weise nicht nur leichter, sondern auch genussvoller ist. Man muss auch wissen, dass frische Säfte immer Basenbildner sind, während konservierte Säfte immer Säurebildner sind. So ist es also ein riesiger Unterschied, ob man mit Suppen oder mit frischen Säften fastet. Sicherlich stellt auch das Suppen-Fasten schon eine Erleichterung für den Körper dar. Doch noch effektiver ist es, dem Körper die Informationen des Lebens zu geben. Und in einer Suppe sind definitiv keine lebendigen Stoffe mehr enthalten. Kein Kern oder Samen, der geröstet, gekocht oder gebacken wurde wird jemals wieder eine neue Pflanze hervor bringen. So gibt es also einen dramatischen Unterschied zwischen „LEBENSmitteln“ und toten Nahrungsmitteln. Wer aber glauben sollte, dass man beim Fasten literweise Säfte trinken kann, der täuscht sich auch. Zu empfehlen sind, nach den Erfahrungen von Bernd Bieder, allenfalls ein bis maximal zwei Gläser frisch gepressten Saft. Mehr nicht. Der Körper benötigt in dieser Zeit nicht mehr. Allerdings sollte Wasser so viel wie möglich getrunken werden.

Hier findest Du weitere Informationen über die Angebote zum Fasten und Fastenwandern.

Bücher von Bernd Bieder

41u4+lL3u8L._SL500_AA300_

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bernd Bieder Video-Beitrag zum Thema Rohkost, Ernährung und Instinkt



Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.